Invisible khaki

Unterhemden sollten unsichtbar sein: Unterhemden trägst du aber eigentlich nur, um dich (und dein Hemd) warm oder frisch zu halten, nicht, um damit aufzufallen. Und doch sieht man sie noch viel zu oft: Unter einem weißen Hemd scheinen die Konturen schnell durch. Das ist zwar nicht so schlimm wie Flecken und Gerüche, aber nichtsdestotrotz ist es katastrophal für deinen Look (und noch schlimmer, wenn es auf deinen Hochzeitsfotos verewigt ist).

Keine Konturen unter weißer Kleidung
NOSHIRT ist in der einzigartigen „invisible khaki“-Farbe erhältlich. Dreimal darfst du raten, warum. Sie macht dein Unterhemd wirklich unsichtbar. Selbst wenn du ein weißes, helles oder luftiges Hemd trägst, sind keine Konturen zu erkennen. Und wenn du ein Unterhemd mit dem richtigen V-Ausschnitt trägst (also ein tiefes V, wenn du gerne zwei Knöpfe deines Oberhemdes offenlässt), wird kein beiger Rand zu erkennen sein. Versprochen.

Gut getestet, gut bewertet
Der Farbton „invisible khaki“ wurde im Rahmen zahlreicher Tests mit verschiedenen Hautfarbtönen entwickelt. Dies führte nicht nur zu einem Unterhemd mit einer einzigartigen Farbe, sondern auch zu Lob von unseren Kunden, Einzelhändlern und vom Volkskrant-Magazin (das Noshirt invisible khaki mit einer 9.0 bewertete). Und damit fallen wir dann durchaus gerne auf.

30 Tage zur Probe tragen
Erst sehen, dann glauben? Verständlich. Deshalb kannst du (all) unsere Unterhemden 30 Tage lang zur Probe tragen. Das ist genauso einfach, wie es sich anhört: Du bestellst ein Unterhemd deiner Wahl in der Farbe „invisible khaki“. Du trägst das Hemd, wäschst es, trocknest es und trägst es erneut. Du bist mit der Unsichtbarkeit oder dem Tragekomfort unzufrieden? Dann gibst du das Noshirt zurück und erhältst eine Rückerstattung des Kaufbetrages auf dein Konto (auch wenn wir uns kaum vorstellen können, dass es so laufen wird.)