SO TRÄGT MAN NOSHIRT WOMEN

OHNE DASS MAN ES SIEHT

Maureen De Clercq hat für Noshirt Women drei verschiedene Tops und Shirts entworfen. Alles genau so, dass es den Linien Ihres Körpers und Ihrer Kleidung folgt. Aber unter welcher Kleidung trägt man welches Noshirt? Unsere Vorschläge für unsichtbaren Komfort.


NOSHIRT WOMEN GIBT ES IN DREI MODELLEN. WARUM?
Noshirt Women ist ein unsichtbares Stück Komfort unter der Kleidung. Es soll nicht auffallen, aber Sie und Ihr Kleid, Ihre Bluse oder Ihren Pullover frisch halten. Ein Sommerkleid erfordert ein anderes Unterhemd als ein Outfit mit langen Ärmeln. Deshalb beginnen wir mit drei Modellen.


WANN TRAGE ICH DIE KURZARMSHIRTS?
Die Kurzarmshirts haben, wie der Name schon sagt, kurze Ärmel. So wird sichergestellt, dass die Unterhemden Sie und Ihre Kleidung optimal vor Schweiß schützen. Sie sind also eigentlich ideal unter jedem Shirt mit (etwas) längeren Ärmeln. Der Unterschied besteht nur in den Ausschnittformen.


DER TIEFE V UND RUNDHALS. WAS IST DIE BESTE WAHL?
Beide Modelle sind tief ausgeschnitten, aber auch hier verrät der Name: Ein Shirt passt eher unter einen V-Ausschnitt und das andere verschwindet schön unter Kleidung mit rundem Ausschnitt. Also: Wenn Sie ein Oberteil oder Kleid mit etwas weiter offenem Ausschnitt tragen, dann ist der Rundhalsausschnitt die perfekte Option. Der Ausschnitt folgt genau den abgerundeten Linien Ihrer Oberbekleidung. Wenn Sie einen tieferen V-Ausschnitt, Wickeltop oder Neckholder tragen, etwa bei einer Bluse mit Knöpfen oder einem Wickelmodell, dann wählen Sie die tiefe V-Variante.


UND DAS SPAGHETTI-TOP? DAS GEHT DOCH IMMER?
Das Spaghetti-Top verschwindet tatsächlich unter fast jedem Kleidungsstück. Es ist die beste Option unter Sommeroutfits, Oberbekleidung mit freiem Rücken, ärmellosen Tops oder Kleidungsstücken mit weiten Rundhalsausschnitten. Die Träger sind verstellbar, sodass Sie das Modell ganz nach Ihren Wünschen Ihrem Körper anpassen können. Und dank der dünnen Supima-Baumwolle, aus der bereits feminine Noshirts gefertigt sind, fühlt es sich an wie eine zweite Haut und hält auch im Sommer frisch.


WANN WÄHLE ICH EIN TANKTOP?
Genau wie das Spaghetti-Top lässt sich das Tanktop problemlos unter Pullovern und Blusen mit (sehr) kurzen Ärmeln tragen. Der Ausschnitt ist tief und weit geschnitten und lässt auch hinten Platz für ein etwas weiter ausgeschnittenes Oberteil. Das Schöne an dem Tanktop ist jedoch, dass es auch alle Träger und Kanten unter Ihrer Kleidung schön kaschiert.


WENN EIN SOLCHES UNTERHEMD UNTER DER KLEIDUNG VERSCHWINDET, SPIELT DIE FARBE DANN NOCH EINE ROLLE?
Sicher! Unter einem weißen, hellen oder dünnen Pullover oder einer Bluse erkennt man schnell die Konturen des Shirts oder Tops. Das verhindern Sie mit einem Noshirt in der Farbe Invisible Rose. Das warme Rosa bildet fast keinen Kontrast zur hellen Oberbekleidung, so dass Ihr Unterhemd nicht durchscheint. Weiß ist eine frische Farbe, die die Haut jünger aussehen lässt. Schön unter Pastelltönen. Und Schwarz passt perfekt unter dunklen, möglicherweise durchscheinenden Oberteile.


WAS, WENN ICH MICH NICHT ENTSCHEIDEN KANN?
Dann können Sie sich natürlich vom Noshirt-Team beraten lassen. Während der Bürozeiten ist immer jemand bereit, Ihnen zu helfen.